Inbook

Effiziente Programmierung sozialwissenschaftlicher Modelle

, and .
page 231--256. Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden, (2019)
DOI: 10.1007/978-3-658-26042-2_9

Abstract

In diesem Artikel werden wir die praktischen und technischen Aspekte von unterschiedlichen Ansätzen zur Entwicklung sozialwissenschaftlicher Computersimulationen am Beispiel eines Modells zur sozialen Diffusion betrachten. Wir vergleichen die Verwendung von NetLogo, C++ und Anglican. NetLogo ist ein Programmiersystem, das vergleichsweise geringe Programmierkenntisse vorraussetzt und weite Verbreitung gefunden hat. C++ dagegen ist eine Programmiersprache, die besonders da benutzt wird, wo rechenintensive Programme performant implementiert werden sollen. Anglican ist eine relativ junge probabilistische Programmiersprache aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz1. Im Vergleich zu NetLogo erfordert die Programierung in C++ oder Anglican deutlich mehr Vorkenntnisse auf Seiten der Nutzer. Wir wollen zeigen, dass die Zeit und Arbeit, welche für das Erlernen und die Entwicklung von Simulationen in diesen Programmiersprachen aufgewendet werden muss, sich dennoch lohnen kann, weil dadurch komplexere Modelle performant implementiert werden können.

Tags

Users

  • @ralfschneider

Comments and Reviews