Politische Konnotationen von DDR-Nostalgie
.
Seite 91--115. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, (2006)

In der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur werden positive Orientierungen gegenüber der ehemaligen DDR - ohne weitere Differenzierung - meist als „Hindernis auf dem Wege zu einer gesamtdeutschen politischen Kultur„ eingeordnet (Gabriel 1995: 271; vgl. auch z.B. Edinger/Hallermann 2004: 190; Westle 1999b). Nur wenige Autoren können bestimmten Ausprägungen von DDR-Nostalgie positive Aspekte im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung des Prozesses der deutschen Einheit abgewinnen. So formuliert Oswald (2004: 83): „There is the nostalgic temptation to deny change and to recreate the past in the milieu of Easterners who understand one another. Yet in the end, this partial identification with the past makes it easier to arrive in the present``.
  • @droessler
Diese Publikation wurde noch nicht bewertet.

Bewertungsverteilung
Durchschnittliche Benutzerbewertung0,0 von 5.0 auf Grundlage von 0 Rezensionen
    Bitte melden Sie sich an um selbst Rezensionen oder Kommentare zu erstellen.