Experimentelle Untersuchung der alternsgerechten Gestaltung von Drehbedienelementen im kraftbetonten Bedienszenario
, , und .
Zeitschrift für Arbeitswissenschaft 73 (2): 131-140 (01.06.2019)

Die alternsgerechte Gestaltung physischer Mensch-Maschine-Schnittstellen hängt von vielen Einflussfaktoren ab. Neben den maschinenseitigen Gestaltungsparametern spielt die sensomotorische Leistungsfähigkeit des Nutzers eine wesentliche Rolle. In diesem Beitrag wird eine methodische Herangehensweise zur Anpassung maschinenseitiger Gestaltungsparameter an die Fähigkeiten des älteren Nutzers am Beispiel physischer Drehbedienelemente beschrieben. Im Fokus steht die kraftbetonte Betätigung von Drehbedienelementen, die für viele ältere Nutzer eine große Herausforderung darstellt. Diesbezüglich beleuchtet dieser Beitrag interaktionsrelevante, physiologische Veränderungen eines gesunden älteren Nutzers und zeigt potentielle Kompensationsmöglichkeiten durch maschinenseitige Gestaltungsparameteranpassung auf. Hierfür erfolgt ein experimenteller Vergleich unterschiedlicher Drehbedienelement-Gestaltvarianten hinsichtlich des maximal übertragbaren Drehmomentes und des subjektiven Komfortempfindens durch ein älteres Probandenkollektiv (20 Probanden, 10 m/10 w, Altersspanne: 65--87 Jahre). Ausgehend von den Versuchsergebnissen werden Gestaltungshinweise gegeben. Die Untersuchungen sind Teil des DFG-geförderten Forschungsprojektes „Untersuchung altersgerechter Personalisierungsmöglichkeiten von haptischen Mensch-Maschine-Schnittstellen am Beispiel eines adaptiven Drehstellers`` (Geschäftszeichen MA 4210/6-1).
  • @iktd_group
Diese Publikation wurde noch nicht bewertet.

Bewertungsverteilung
Durchschnittliche Benutzerbewertung0,0 von 5.0 auf Grundlage von 0 Rezensionen
    Bitte melden Sie sich an um selbst Rezensionen oder Kommentare zu erstellen.