Anwendungen der Hardware-in-the-Loop Simulation in der Produktionstechnik. Anwendungen der Hardware-in-the-Loop Simulation in der Produktionstechnik.
, und .
(2008)

Der kontinuierlich zunehmende Wettbewerbsdruck zwingt Maschinen- undAnlagenbauer dazu, neue innovative Wege zu finden, um sowohl dieEntwicklungskosten und -dauer neuer Produkte zu reduzieren als auch derenQualität und Leistungsvermögen zu erhöhen. Um diese Ziele zu erreichen, bietetsich der Einsatz von Simulationswerkzeugen in möglichst vielen Phasen desEntwicklungszyklus an. Maschinen von heute werden mit CAD-Systemen konstruiert. Neben dergeometrischen Beschreibung der Teile ist es in heutigen CAD-Systemen möglich,die kinematischen Beziehungen zwischen den Teilen durch Bewegungs-Animation zuerfassen. Längst haben auch verschiedene Simulationsmethoden Eingang gefunden,um Maschinenteile z.B. durch optimierte Formgebung leichter und steiferauszulegen. Was aber wird heute von den vielen Überlegungen während derKonstruktionsphase an die Elektrokonstruktion im Maschinenbauunternehmenübergeben? Dieser Bericht soll Simulationsanwendungen zeigen, die von derElekrokonstruktion zur Entwicklung und Inbetriebnahme von Steuerungsprogrammenin der Industrie erfolgreich eingesetzt wurde. Auf Basis dieserErfolgsberichte soll deutlich gemacht werden, welcher zusätzliche Mehrwertdurch eine durchgängige toolunterstützt Informationskette von derMechanikkonstruktion im CAD bis hin zur Elektrokonstruktion für dieInbetriebnahmesimulation zukünftig zu erreichen wäre.
  • @isw-bibliothek
Diese Publikation wurde noch nicht bewertet.

Bewertungsverteilung
Durchschnittliche Benutzerbewertung0,0 von 5.0 auf Grundlage von 0 Rezensionen
    Bitte melden Sie sich an um selbst Rezensionen oder Kommentare zu erstellen.