Exnovation – Nachhaltige Innovation als Prozesse der Abschaffung
.
Innovation – Exnovation. Über Prozesse des Abschaffens und Erneuerns in der Nachhaltigkeitstransformation, Metropolis, Marburg, (2015)

Der Artikel befasst sich mit „Exnovation“ – einer bislang zu wenig bedachten Variante von Innovation, deren Relevanz aber für die Transformation zu nachhaltigen Gesellschaften kaum zu überschätzen ist. Es geht um die schwierige Schlüsselfrage, ob nicht-nachhaltige Arbeits-, Wirtschafts- und Lebensstile und ihre Routinen und Produkte durch Innovationen aus der Welt geschafft werden können. Als Exnovation wird hier ergebnisbezogen jene Qualität von Nachhaltigkeitsinnovationen verstanden, die in der absoluten Verringerung oder gar Abschaffung von Umwelt- und Gesundheitsrisiken, von Emissionen, nicht-nachhaltigen Produktions- und Konsumptionsgütern und -praktiken besteht und damit über die ergebnisoffene Ermöglichung nachhaltiger Problemlösungen hinausgeht. Mit diesem Ziel vor Augen untersuche ich erst den exnovativen Spielraum in typischen Innovationsprozessen und den dominanten Innovations-Regimen. In Reaktion auf die herausgearbeitete Notwendigkeit einer ebenenübergreifenden Koordination von Exnovationen greife ich die Merkmale erfolgreicher Innovationsverläufe auf, um ihre Bedeutung für Exnovationen zu diskutieren. Auf dieser Basis werden Ansatzpunkte einer Durchsetzung von Exnovationen auf der semantischen, pragmatischen und grammatischen Ebene vorgestellt.
  • @alisauhrig
  • @sowi5
Diese Publikation wurde noch nicht bewertet.

Bewertungsverteilung
Durchschnittliche Benutzerbewertung0,0 von 5.0 auf Grundlage von 0 Rezensionen
    Bitte melden Sie sich an um selbst Rezensionen oder Kommentare zu erstellen.